ProdukteTrafostationenRegelbare Ortsnetzstationen

Die schnelle Alternative zum Netzausbau – besonders innovativ und ökonomisch

Die zunehmende Einspeisung von erneuerbarer Energie führt zu erhöhten Spannungsschwankungen in Mittel- und Niederspannungsnetzen. Besonders in ländlichen Verteilnetzen wird es für Netzbetreiber schwieriger, die Spannung innerhalb der vorgegebenen Grenzen zu halten und somit einen sicheren und zuverlässigen Netzbetrieb zu ermöglichen. Das Problem kann langfristig durch Netzausbau gelöst werden.

Eine kurzfristig verfügbare Option sind innovative Betriebsmittel wie der regelbare Ortsnetztransformator (rONT). Dieser kann in vorhandene Netzstationen integriert werden, auch in kleinere Kompaktstationen. Maßnahmen zur Netzverstärkung können damit vermieden, minimiert oder auch hinausgezögert werden. Im Unterschied zu konventionellen Ortsnetztransformatoren kann ein rONT auch unter Last und Spannung automatisch oder manuell betätigt werden. Er entkoppelt die Spannungsniveaus von Nieder- und Mittelspannungsnetz, sodass das verfügbare Spannungsband besser ausgenutzt werden kann. Das gilt sowohl in Niederspannungs- als auch in Mittelspannungsnetzen und unter bestimmten Bedingungen auch in Netzen mit langen Netzausläufern. Elektrotechnik EIMERS plant und fertigt auf alle Belange angepasste Trafostationen mit eingebauten regelbaren Ortsnetztransformatoren (rONT) als Herzstück und integriert diese in die bestehenden Ortsnetzstationen. Das regelt die Netzspannung dynamisch und verbessert die Netzqualität entscheidend – zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten.

  • +49 (0)2856 910-0

IMMER DA,
WENN STROM GEBRAUCHT WIRD.

Ihre Anfrage


    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.